Folge lucullus.tv auf:

Zutaten

Für 6 Portionen

  • 6 Chicoree
  • Salz
  • 1 Zitrone
  • 3 dopp. Hähnchenbrustfilets (à 250 g)
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 260 g Ananasringe (Dose)
  • 100 g Roquefort-Käse
  • 50 g Walnusskerne
  • 2 EL Butterschmalz
  • Fett für die Form
  • 250 ml Sauce Hollandaise
  • 2 Eigelb
  • 2 EL Rum

Zubereitungsschritte

  • Vom Chicoree die äußeren welken Blätter ablösen. Salzwasser und Zitronensaft aufkochen und Chicoree darin acht Minuten vorgaren.
  • Kalt abspülen, quer halbieren, auf die Schnittflächen stellen und abtropfen lassen. Hähnchenfilets abspülen und trockentupfen. Die doppelten Filets halbieren. Sehnen und Häute entfernen. In jedes Filet eine Tasche schneiden. Filets von innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Ananas auf einem Sieb abtropfen lassen. Den Saft auffangen. Roquefort mit einer Gabel zerdrücken und mit gehackten Nüssen und einem Esslöffel Ananassaft vermischen.
  • Hähnchenfilets mit je einem Stückchen Ananas und einem Teelöffel Roquefortcreme füllen.
  • Hähnchenfilets mit Holzspießchen verschließen und in heißem Butterschmalz von allen Seiten anbraten. Eine ofenfeste Form (Inhalt 2 Ltr.) ausfetten. Untere Chicoree-Hälften in Ringe schneiden.
  • Dabei den inneren, eventuell bitteren Kern entfernen. Chicoree-Ringe in die Form geben. Hähnchenfilets, restliche Ananasringe und restliche Chicoree- Hälften in die Form schichten. Sauce Hollandaise, Eigelb, Rum und zwei Esslöffel Ananassaft verrühren und darübergießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 170 Grad, Gas Stufe 3) etwa 30 Minuten garen.

Dazu passt: Baguette.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.