Folge lucullus.tv auf:

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 2 Karotten
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Stück Lauch
  • 150 g Bambus-Sprossen
  • 1 rote Paprikaschote
  • 5-6 Blatt Chinakohl
  • 150 g Brokkoli
  • 150 g Sojabohnen-Keimlinge (aus dem Glas)
  • 3 getrocknete Mu-Err-Pilze
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Basmati-Reis
  • 3 EL Rapsöl
  • 4 EL Sojasoße
  • 1 TL Zucker
  • Salz
  • Ingwerpulver
  • Chilipulver
  • Koriander
  • 1 Tasse Gemüsebrühe
  • 1-2 TL Stärke oder Soßenbinder

Zubereitungsschritte

  • Gemüse putzen und waschen, Sojabohnen-Keimlinge abtropfen lassen. Die Mu-Err Pilze waschen, in reichlich Wasser 15 Minuten kochen, anschließend klein schneiden. Karotten in rautenförmige Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln quer in 2 cm breite Stücke, Lauch in Ringe, Bambus-Schösslinge und Paprika in Stücke, Chinakohl in daumenbreite Streifen schneiden. Brokkoliröschen halbieren. Zwiebeln schälen und in Ringe, Knoblauch abziehen und in Scheiben schneiden.
  • Den Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen. Inzwischen das Öl in einem Wok erhitzen und das Gemüse anschließen darin braten, so dass es noch schön knackig bleibt. Sojasoße und Zucker zugeben, mit Salz, Ingwer, Chili und Koriander kräftig würzen. Die Gemüsebrühe angießen, Stärke oder Soßenbinder zugeben. Die Soße aufkochen, nachwürzen und das Gemüse mit dem Reis servieren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.