Folge lucullus.tv auf:

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 50 g Schalotten
  • 300 g Kartoffeln (fest kochend)
  • 1 EL Öl
  • 20 g Butter
  • 200 g frische Erbsen
  • 800 ml Gemüsefond (a. d. Glas)
  • Salz
  • weißer Pfeffer a. d. Mühle
  • 2 EL Zitronensaft
  • Zucker
  • 150 g Sahnejoghurt
  • 150 g Zuckerschoten
  • 1/2 Bd. Schnittlauch

Zubereitungsschritte

  • Schalotten würfeln, Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Öl und Butter erhitzen. Schalotten, die Hälfte der Kartoffeln und die Hälfte der Erbsen darin andünsten. Mit dem Fond aufgießen, aufkochen lassen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten garen. Mit dem Schneidstab sehr fein pürieren, herzhaft mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und 1 Prise Zucker würzen und mindestens 3-4 Stunden (besser über Nacht) kalt stellen.
  • Joghurt unter die kalte Suppe rühren. Die Zuckerschoten entfädeln, in Rauten schneiden und 3 Minuten in Salzwasser blanchieren, abschrecken. Restliche Kartoffelwürfel 4 Minuten blanchieren, abschrecken.
  • Schnittlauch in Röllchen schneiden. Die Suppe in tiefen Portionstellern anrichten und mit restlichen Kartoffelwürfeln, Erbsen, Zuckerschoten und dem Schnittlauch bestreut servieren.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok