Folge lucullus.tv auf:

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 1 Bd. Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • 500 ml Rotwein
  • 150 ml Rotweinessig
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8 Wacholderbeeren
  • 4 Gewürznelken
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL gem. Koriander
  • Salz, Pfeffer
  • 1 kg Rinderbraten
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 2 EL Rosinen
  • 1 EL gehobelte Mandelkerne

Zubereitungsschritte

  • Für die Marinade das Suppengrün waschen, putzen bzw. schälen und klein schneiden. Zwiebel abziehen, grob hacken Gemüse, Rotwein, Rotweinessig, Lorbeer, Wacholder, Nelken, Senfkörner, Majoran, Koriander sowie 500 ml Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Salzen, pfeffern, auskühlen lassen. Das Fleisch abbrausen, trockentupfen, in die Beize legen und im Kühlschrank ca. 4 Tage marinieren.
  • Den Ofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Den Braten aus der Marinade nehmen, trockentupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Öl in einem Bräter erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Die Marinade angießen und das Fleisch zugedeckt 1 1/2-2 Std. im Ofen schmoren.
  • Den Braten herausnehmen, den Fond passieren. Balsamico-Essig, Rosinen und Mandeln einrühren. Die Soße aufkochen lassen und abschmecken.
  • Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Soße anrichten.

Dazu passen Kartoffelknödel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok