Folge lucullus.tv auf:

Zutaten

Für 4 Portionen

  • 1/2 l Wasser
  • 1/4 l Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Maisgries (Polenta)
  • Muskatnuß
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Butter
  • 200 g Steinpilze
  • 150 ml Schlagsahne
  • 100 g Parmesan (gerieben)
  • 2 Schweinefilets (à 300 g)
  • 2 EL ÖL
  • 6 Tomaten, getrocknete, in Öl eingelegte (Glas)
  • 1/2 Bd. Thymian
  • 1 EL Petersilie (gehackt)

Zubereitungsschritte

  • Wasser und die Milch in einem Topf auf 3 oder Automatik-Kochstelle 12 zum Kochen bringen, salzen und Maisgries unter Rühren einriegeln lassen. Einmal aufkochen, mit Muskatnuß würzen und auf 0 unter ständigem Rühren 10 Min. ausquellen lassen. Polenta in eine rechteckige, mit kaltem Wasser ausgespülte Form geben, glattstreichen und kaltstellen.
  • Schalotten und Knoblauch fein würfeln und in Butter auf 2 1/2 oder Automatik-Kochstelle 9-10 glasig dünsten. Die geputzten, in Scheiben geschnittenen Steinpilze dazugeben und anbraten. Sahne dazugießen und cremig einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Polenta in Rauten schneiden und auf ein gerettetes Backblech legen. Die Pilze darauf verteilen, mit dem Parmesan bestreuen und im Backofen überbacken (Schaltung: 200-220°C, 2. Schiebeleiste v.u. / 170-190°C, Umluftbackofen / 20-25 Minuten).
  • Schweinefilets in 1 cm dicke Scheiben schneiden und im heißen Öl auf 2 oder Automatik-Kochstelle 9-10 von jeder Seite 3-4 Min. braten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die getrockneten Tomaten abtropfen lassen, würfeln und mit dem feingehackten Thymian und der Petersilie zum Fleisch geben.
  • Einmal durchschwenken, mit den Polentarauten servieren.

Dazu passt Wirsinggemüse,

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok